custom header picture

Openness vor Ort

21. Juni 2017 Redaktion Synergie Keine Kommentare

Illustration zum BeitragAutor: Tobias Steiner

PDF-Download: https://uhh.de/rsugk

Offene Bildungsmaterialien (englisch: Open Educational Resources, OER) und der dahinter liegende Gedanke der informationellen Offenheit (englisch: Openness) sind in aller Munde: Sowohl international als auch auf nationaler Ebene durch die OERinfo-Förderlinie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), zu der auch das SynLLOER-Projekt gehört, rücken OER und Openness vermehrt in den Fokus der Öffentlichkeit.

Open Access bzw. Openness an der Universität Hamburg

Redaktion Synergie Keine Kommentare

Illustration zum BeitragAutor: Dr. Stefan Thiemann

PDF-Download: https://uhh.de/s4q3g

Die Universität Hamburg bekennt sich in ihrem Leitbild zur Offenheit des Zugangs zu Forschung, Lehre und Weiterbildung. Diese Openness beschränkt sich nicht auf digitale Angebote, vielmehr gibt es eine lange Tradition der kostenlosen Weiterbildung u. a. in Form des Allgemeinen Vorlesungswesens, öffentlicher Vorträge und Einrichtungen wie der Museen und Sammlungen der Universität Hamburg.

Alles open – alles gut? Informationelle Ökosysteme und ihr Beitrag zur Öffnung von Bildung

16. November 2016 Redaktion Synergie Keine Kommentare

Illustration zum BeitragAutorinnen und Autoren: Prof. Dr. Michael Kerres, Richard Heinen, Dr. Barbara Getto

Bereits heute stehen viele Bildungsressourcen für die Lehre im Netz zur Verfügung. Doch um das Ziel einer Öffnung von Hochschule zu erreichen, wird ein offenes informationelles Ökosystem erforderlich, in der die Vielfalt von Inhalten und Anbietern sichtbar wird. Ressourcen unterschiedlicher Granularität und Lizensierung werden in … (mehr als PDF-Beitrag unter https://uhh.de/9jtsn).

Diskutieren Sie hier im Blog zum Thema.

Unterwegs. Die ganze Welt der Offenheit – ein (Welt-)Reisebericht

Redaktion Synergie Keine Kommentare

Illustration zum BeitragAutor: Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers

Openess – Offenheit. Ein Schlagwort, in der Debatte um Digitalisierung der Hochschulen schon lange nicht mehr wegzudenken. Es ist nicht nur nicht mehr wegzudenken, es steht geradezu prototypisch für Digitalisierung in der Hochschule, seit die Versprechungen des E-Learnings der 1980er- und 1990er-Jahre sich zunächst als nicht tragfähig herausstellten. Es wurde immer klarer … (mehr als PDF-Beitrag unter https://uhh.de/zv05g).

Diskutieren Sie hier im Blog zum Thema.